Psychomotorik ist die Förderung der Entwicklung von Kindern durch das Zusammenspiel von Bewegung, Denken, Fühlen und Orientieren im Spiel oder einer anderen bedeutungsvollen sozialen Handlung zusammen mit Anderen. Die Wirkung einer psychomotorischen Förderung ist vor allem ein komplexes Zusammenwirken von Bewegung,Wahrnehmung,Denken,Erleben,Fühlen und Gestalten des Kindes in einer Interaktionssituation mit anderen Kindern und Therapeut/in, der/die sich mit seiner/ihrer Persönlichkeit und seinen/ihren Lernmöglichkeiten in den gemeinsamen Handlungsprozeß mit den Kindern begibt.